Gartenrundgang Mai 2021

Auch wenn der Mai nun fast vorbei ist, möchten wir dennoch nicht darauf verzichten, dir einen aktuellen Gartenrundgang zu präsentieren. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich in der Tat eine Menge geändert. So kann man eindrucksvoll sehen, wie schnell manche Pflanzen gewachsen sind und welche neu hinzugekommen sind. Auch waren wir sehr erstaunt zu sehen, wie spät dieses Jahr die Natur dran ist.

Im Gartenrundgang April 2020 haben die Erdbeeren und Taybeeren bereits geblüht gehabt. Das ist dieses Jahr erst im Mai geschehen, rund vier Wochen später. Wir gehen davon aus, dass es mit den strengen Frösten im März zusammenhängt. Das hat alles nach hinten geworfen.

Trotzdem steht nun endlich vieles in der Blüte und wir freuen uns auf ein ertragreiches Jahr.

Auch dürften dir vor allem unser neues großes Wildblumenbeet aufgefallen sein, dass wir nach unserer üblichen Methode angelegt haben. Wie das geht, haben wir in diesem Artikel zusammen gefasst: Beete anlegen.
Hier soll eine Oase für die Wildbienen entstehen, die sich in unserem Insektenhotel und in der Umgebung niedergelassen haben. Sie sollen hier das ganze Jahr über Futter finden können. Da vor allem Wildbienen viel fleißiger sind, als die Honigbienen, ist es eine Win:Win Situation. Vor allem im Frühling können wir jedes Insekt brauchen, das unsere viele Pflanzen bestäubt.

Nun aber los, auf zum Gartenrundgang Mai 2021

In Zukunft wollen wir öfter Videos dieser Art zeigen, benötigen dafür jedoch dein Feedback. Gefällt es dir oder war das Video zu langatmig?

Gartenrundgang Umfrage
Bitte abstimmen

Wenn du weiteres Feedback hast, kannst du dies gern über unsere Kommentarfunktion abgeben oder uns eine Nachricht per Facebook oder Instagram schreiben. Wir würden uns sehr freuen.

Newsletter abonnieren
* Angaben erforderlich

Wir werden deine Daten auf keinen Fall weitergeben. Sie werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Eine nachträgliche Abmeldung ist jederzeit möglich. Der Link dazu befindet sich in dem Newsletter.

Über Dennis

Mein Name ist Dennis, ich bin 37 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Frau Beth Eden in Herten. Das liegt mitten im Ruhrpott, weswegen wir uns auch für diesen Namen entschieden haben. Seit Januar 2018 sind meine Frau und ich mit dem "Gartenfieber" infiziert und verbringen jede freie Minute damit, unser Paradies zu erschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.