Aussaat im Februar

Die Aussaat im Februar ist für einige Pflanzen zwingend erforderlich. Diese brauchen in der Regel deutlich länger bis zur Fruchtbildung und würde man sie erst im Mai direkt aussäen, könnte man im selben Jahr nichts mehr ernten. Vor allem Exoten wie Paprika, Chili und Physalis haben eine sehr lange Vorbereitungszeit, bis es schließlich mit der lang ersehnten Ernte losgeht.

Im Beitrag „Aussaat im Januar“ haben wir bereits darüber berichtet, welche Pflanzen man im Januar vorziehen sollte. Wenn du bisher nicht dazu gekommen bist, wird es jetzt höchste Eisenbahn damit anzufangen. Je eher, desto besser.

Für die Anzucht verwenden wir Anzuchtboxen aus dem Discounter. Wenn du aber nicht warten kannst, bis es diese gibt, kannst du sie auch online bestellen. Wir würden aber empfehlen, zu warten. Da die bei Amazon echt teuer sind: Anzuchtbox (*).
Des Weiteren ist in den Wintermonaten eine Pflanzenlampe unabdingbar. Die Sonne steht einfach noch nicht hoch genug und ist nicht lange genug zu sehen. Deine Pflanzen würden in der Wohnung vergeilen. Das bedeutet, dass sie sehr schnell nach oben wachsen, ganz dünn werden und dann umfallen. Das überleben sie in der Regel nicht und eine Neuaussaat ist erforderlich.

Wir selbst verwenden die Pflanzenlampen von Niello (*)und sind sehr damit zufrieden. Du kannst diese hier bei Amazon kaufen: Pflanzenlampe (*)

In unserem Beitrag „Wenig Platz bei der Anzucht“ sind wir ausführlich auf unser Equipment eingegangen und haben dir die passenden Links für alles aufbereitet. Sollte noch etwas unklar zur Anzucht sein, schreib uns gern direkt eine Nachricht (Facebook, Instagram oder Kommentar)

Aussaat im Februar – welche Pflanzen sollen es sein?

Der Übersicht halber, haben wir in diese Liste auch die Pflanzen aus Januar geschrieben. Wenn du sie im Januar schon ausgesät hast, musst du es hier nicht erneut machen. Sollte bei der Aussaat etwas schief gegangen sein, kannst du es jetzt wiederholen.

  • Ananaskirsche
  • Artischocke
  • Aubergine
  • Chili
  • Eisbergsalat
  • Ingwer (Wurzeln stecken)
  • Känguru-Apfel
  • Knollensellerie
  • Kohlrabi
  • Kopfsalat
  • Kurkuma (Wurzeln stecken)
  • Naranjilla
  • Paprika
  • Peperoni
  • Pflücksalat
  • Physalis
  • Porree
  • Rotkohl
  • Wirsing

Draußen im Garten (unter Glas oder Folientunnel) kann man ab Februar die folgenden Sachen aussäen:

  • Puffbohnen
  • Frühlingszwiebeln
  • Karotten
  • Erbsen
  • Radieschen
  • Spinat

Wir nutzen dafür draußen unser unbeheiztes Gewächshaus. Welches das ist und welche Vor- und Nachteile es hat, berichten wir in diesem Artikel: Ein Gewächshaus ist ein Muss.

Haben wir noch ein Gemüse vergessen? Scheib es uns doch gern in die Kommentare.

Damit du keine weiteren Aussaathinweise verpasst, solltest du dich am besten direkt für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

* Angaben erforderlich

Wir werden deine Daten auf keinen Fall weitergeben. Sie werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Eine nachträgliche Abmeldung ist jederzeit möglich. Der Link dazu befindet sich in dem Newsletter.

(*) Mit Sternchen gekennzeichnte Links sind Partnerlinks von Amazon. Wenn du darüber etwas kaufst erhalten wir eine kleine Provision. An deinem Preis änderts sich nichts und wir würden niemals etwas empfehlen, was wir nicht selbst nutzen.

Über Dennis

Mein Name ist Dennis, ich bin 38 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Frau Beth Eden und unserem Sohn David in Herten. Das liegt mitten im Ruhrgebiet, weswegen wir uns auch für diesen Namen entschieden haben. Seit Januar 2018 sind meine Frau und ich mit dem "Gartenfieber" infiziert und verbringen jede freie Minute damit, unser Paradies zu erschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.